Screendesign

Medieninformatik am Campus Gummersbach

Individuelles Gestaltungsportfolio

Das Gestaltungsportfolio dokumentiert die handwerklichen Fertigkeiten und die gestalterische Auseinandersetzung der Studierenden von basalen Fragen und Themen im Screendesign. Dabei sollen folgende Fragen beantwortet werden:

  • wie präzise agiert der Studierende bei der Bearbeitung der Gestaltungsaufgaben
  • in wie weit wurde die Aufgabe verstanden und entsprechend umgesetzt
  • in wie weit lassen sich in den Lösungen Konzepte und Vorgehensweisen aus der Domäne erkennen?

Bitte lassen Sie erkennen, dass Sie die Themen Schwerkraft, Leserichtung, Eindeutigkeit, Räumlichkeit, Hierarchisierung und Gestaltgesetze verstanden haben.

Inhalt des Portfolios

Das Gestaltungsportfolio besteht aus einer Auswahl Ihrer Arbeitsergebnisse der Grundlagenworkshops. Bitte wählen Sie jeweils Ihre beste Lösung aus:

Insgesamt umfasst das Portfolio also Ihre Lösung zu vier Aufgaben. Diese laden Sie bitte fristgerecht im Ilias unter Prüfungsrelevante Artefakte/Individuelles Gestaltungsportfolio hoch. Berücksichtigen Sie ungebedingt unsere Vorgaben zur Benennung von Dateien, zu finden unter Nomenklatur.

Bewertung

Die Portfolios werden auf Basis des Niveaustufenmodells bewertet. Hier finden Sie mehr zum Thema Niveaustufen und Deliverables.

Portfoliopräsentation (Pflichttermin)

Das Gestaltungsportfolio wird nur bewertet, wenn Sie zum Präsentationstermin zwei Ihrer Artefakte präsentieren. Dazu bitte im Ilias einen Termin buchen. Es stehen drei Zeitslots zur Verfügung und in jedem Zeitslot gibt es zwei parallele Tracks. Die Präsentation erfolgt von unserem Rechner, d.h. es können nur Artefakte präsentiert werden, die fristgerecht hochgeladen wurden.

Wählen Sie zwei Arbeiten aus Ihrem Portfolio aus, die Sie vorstellen, argumentieren und verteidigen möchten. Für jeden Teilnehmer stehen fünf Minuten Präsentationszeit zur Verfügung.

Argumentieren Sie objektiv und fachlich. Begründen Sie Ihre Gestaltung anstatt sie zu beschreiben.