Praxisprojekt Seminar

Informationen rund um das Praxisprojekt Seminar im Medieninformatik Bachelor

Über das Modul

Lesezeit: ~ 4 mins

Hier finden Sie alle relevanten Informationen, Lernmaterialien, Ansprechpartner etc. zum Praxisprojekt Seminar. Die Termine entnehmen Sie bitte dem Zeitplan. Das Seminar zum Praxisprojekt wird in jedem Semester für alle Studierende, die an einem Praxisprojekt arbeiten, angeboten.

Worum geht es?

Das Seminar begleitet Sie während des Praxisprojekts und bietet Ihnen zum einem eine Plattform und ein Forum, um Ihr Projekt, den Projektstand und aktuelle Fragestellungen und Probleme vorzustellen und zu diskutieren. Darüber hinaus bietet das Seminar Hilfestellung zum wissenschaftlichen Arbeiten und Schreiben, für Vorgehen und Ausarbeitung beim Praxisprojekt und der darauf folgenden Bachelorarbeit.

Was sind die Ziele?

Mit dem Seminar sollen die folgenden Lernziele erreicht werden:

  • Die Studierenden kennen Techniken wissenschaftlichen Arbeitens und können diese anwenden.
  • Sie erweitern ihre Erfahrungen in aktiver Fachkommunikation
  • Die Teilnehmer gewinnen einen ersten Überblick über das Spektrum von aktuellen Themen in der Medieninformatik und können eigene Projektergebnisse vor einem Fachpublikum in Vortrag und Diskussion darstellen und verteidigen.

Wie funktioniert das Seminar?

Aufgrund der aktuellen Lage bezüglich des Corona Virus werden vorerst keine Präzensveranstaltungen im Praxisprojekt Seminar angeboten. Die Workshops und Abschlusspräsentationen werden so umstrukturiert, dass diese online stattfinden. Detaillierte Informationen dazu können Sie auf den einzelnen Seiten zu den Veranstaltungen entnehmen. Bitte informieren Sie sich in regelmäßigen Abständen auf der Seite, da sich die Lage auch wieder ändern kann.

Das Seminar besteht aus mehreren Workshops und Veranstaltungen. Die Termine entnehmen Sie bitte dem Zeitplan. Hier werden wir uns mit Fragestellungen rund um wissenschaftliches Arbeiten und die Vorstellung Ihres Arbeitsstandes befassen.

Zu jedem Workshop müssen Sie einen Teil in eigenständiger Arbeit vorbereiten. Was genau vorbereitet werden muss, steht auf der jeweiligen Seite zu dem Workshop.

Folgende Bausteine enthält das Praxisprojekt Seminar:

Wissenschaftliches Arbeiten

Workshop zur Erarbeitung eines gemeinsamen Wissensstandes rund um das Thema „Wissenschaftliches Arbeiten” auf Basis der Arbeit von Matthias Karmasin und Rainer Ribing: Die Gestaltung wissenschaftlicher Arbeiten

Themenfeldanalyse

Vorstellung und Abgrenzung des eigenen Themenfeldes in einer Metaplan/Moderationswand-Session.

Exposé und Peer Review

Anwendung der Erkenntnisse aus dem Workshop „Wissenschaftliches Arbeiten” auf die Exposés der einzelnen Teilnehmer. Hierzu müssen die Teilnehmer ein Exposé einreichen, das von zwei Kommilitonen Peer-reviewed wurde.

Schreibwerkstatt/Schreibberatung

Workshop zum verbessern der Schreibkompetenz im Bereich des wissenschaftlichen Schreibens anhand des Exposés.

Mediengestützte Präsentation

Vorstellung und Review einer mediengestützten Präsentation für einen Ausschnitt der Arbeit.

Postersession/ Live-Session

Session in der ein wesentlicher Aspekt der Arbeit mit möglichst tiefer Durchdringung vorgestellt wird.

Der erste Workshop zum wissenschaftlichen Arbeiten ist ein Pflichttermin. Zu jedem Workshop soll zudem ein Artefakt erstellt werden, welches im Ilias hochgeladen werden soll. Die Artefakte werden wir reviewen und Feedback dazu geben.

Zum Bestehen des Moduls müssen Sie alle Artefakte im Ilias hochladen und an mindestens vier Abschlussvorträgen aktiv im Plenum teilgenommen haben.

Bewertung

Die Modulnote für das Praxisprojekt (inkl. Seminar) wird zu 10% aus der Bewertung des Abstracts, zu 20% aus der Bewertung des Seminarvortrags und zu 70% aus der Bewertung der Projektarbeit gebildet. Alle Teile müssen mit mindestens 4,0 bewertet sein. Die Projektarbeit wird von Ihrem Betreuer bewertet. Das Abstract, der Seminarvortrag einschließlich der anschließenden Fragerunde wird von Christian Noss, in Absprache mit Ihrem Betreuer bewertet.

Tipps zum Seminarvortrag und nach welchen Kriterien bewertet wird, können auf dieser Mindmap nachgelesen werden.

Wer macht es?

Verantwortlicher Dozent ist Prof. Christian Noss. Das Seminar wird federführend von Volker Schaefer und Markus Alterauge betreut.